ORBIS BLOG

Meme Coins erklärt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Das Jahr 2021 brachte eine Liste von Meme Coins mit sich, die ein exponentielles Wachstum verzeichneten – aber was genau sind Meme-Coins?

Die kurze Antwort ist, dass es sich dabei um jede Meme-inspirierte Kryptowährung handeln kann. Aber vor allem Coins mit dem Thema Hund sind dominant. Man könnte 2021 sogar als das „Jahr des Hundes“ bezeichnen, wobei Dogecoin (DOGE) und Shiba Inu (SHIB) nach Preis und Marktkapitalisierung die Spitzenreiter sind. Dieser Artikel befasst sich mit einer Liste von Meme Coins – insbesondere mit den top Meme Coins, ihren Vor- und Nachteilen und den treibenden Kräften hinter dem ganzen Sektor.

Was sind Meme Coins? Eine kurze Geschichte

Am Anfang war der Dogecoin. Der erste Meme Coin kam 2013 auf den Markt und parodierte den beliebten japanischen Hund Shiba Inu. Meme Coins gibt es also schon seit dieser Zeit. Aber der aktuelle Boom begann Ende 2020. Damals rief „WallStreetBets“ (eine Reddit-Community) dazu auf, die Aktien von GameStop zu pumpen. Sie beabsichtigten, die „Wale“, die vom Kursverfall der Aktie profitieren wollten, in die Enge zu treiben. 

Im Januar 2021 startete „SatoshiStreetBets“, eine weitere Reddit-Community, eine ähnliche Aktion, indem sie scherzhaft den Preis von DOGE in die Höhe treiben wollte. Ihre Aktionen und die Tweets von Elon Musk ließen den Preis von DOGE auf ein Allzeithoch von 0,73 $ steigen. Dieser Preis bedeutete einen Anstieg von über 2.000 %.

Elon zeigte erneut seine Macht als Einflussnehmer, als er in einer Fernsehsendung Witze über DOGE machte. Viele DOGE-Besitzer glauben, dass es seine Kommentare waren, die den Preis abstürzen ließen. Mit dem Kursverfall versuchten dann viele Investoren aus DOGE auszusteigen und das nächste große Ding zu finden. An diesem Punkt bot sich SHIB als logische Wahl an. Händler, die auf der Suche nach schnellem Reichtum waren, stiegen also auf diesen Meme-Coin-Zug auf. Eine weitere Rallye war bald im Gange.

Top Meme Coins gehen viral

Memes gehen auf Social-Media-Plattformen immer wieder viral. Warum also sollten Krypto-Gründer sie nicht nutzen, um ihren Coin zu einem viralen Erfolg zu verhelfen? Diese virale Komponente ist ein wichtiger Bestandteil der „Go-to-Market“-Philosophie der Meme Coins. 

Werfen wir einen Blick auf die top Meme Coins wie DOGE. Ein virales Foto eines Shibu Inu inspirierte zu seiner Schaffung. Ob Krypto-Veteranen diesen Coin ernst nehmen, spielt keine Rolle. Wenn ein Influencer sie seinen Anhängern „aufschwatzt“, können Millionen von Menschen, die sich massenhaft bewegen, den Preis der Coins in die Höhe treiben. Steigende Preise ziehen mehr Medienaufmerksamkeit an, was wiederum mehr Investoren anzieht. Solche Sequenzen lösen regelmäßig den Markt aus und lassen eine Liste von Meme Coins in die Höhe schnellen. 

Merkmale von Meme Coins 

Im Folgenden sind einige Merkmale aufgeführt, die man beachten sollte, bevor man sich mit Meme Coins beschäftigt: 

  • Meme-zentriert
    Meme inspirieren Meme Coins, aber diese Kryptowährungen bieten in der Regel wenig Funktionalität. Ihr auffälligstes Merkmal sind ihre warmen und kuscheligen Maskottchen.
  • Was sind Meme Coins und warum so volatil?
    Unabhängig davon, welchen Meme-Coin Sie sich ansehen, sie sind alle ziemlich volatil. Sogar noch mehr als dApps in Sektoren wie DeFi oder sogar NFTs. Um mehr zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Artikel „Was sind dApps?“ und „Was sind NFTs?“. Alle Kryptowährungen werden von traditionellen Anlegern als sehr volatil angesehen. Wenn Krypto-Händler also denken, dass Meme Coins volatil sind, können Sie sich nur vorstellen, wie riskant sie für den durchschnittlichen Anleger sind. 
  • Diese Coins sind auch anfälliger für Kursschwankungen aufgrund von Hype und „FOMO“ (Angst, etwas zu verpassen). Sie sind also risikoreicher. Spekulanten, die mit allem, was sie haben, „einsteigen“, können also viel verlieren. Der Traum, ein Millionär zu werden, kann schnell in die harte Realität einer finanziellen Implosion münden. Selbst bei den besten Meme Coins kann das Eingehen erheblicher Risiken mit dem „Walk of Shame“ zurück in den Keller der Eltern oder auf die Couch des besten Freundes enden. Eine lange Liste von Meme Coins hat diejenigen, die gierig wurden und zu aggressiv gehandelt haben, „rektifiziert“.
  • Influencer und Community-Stimmung
    Die Preise von Meme Coins sind stärker als bei anderen Kryptowährungen von den Einflussfaktoren in den sozialen Medien und der Stimmung in der Community abhängig. Elon Musk zum Beispiel wurde der berühmteste Einflussnehmer, der mit Meme Coins in Verbindung gebracht wird, als er begann, DOGE zu pumpen.

    Aber auch das Gemeinschaftsgefühl trägt zum Interesse bei. Teil eines Insider-Witzes oder einer Gruppe zu sein, die sich im Einklang bewegt, kann Spaß machen und aufregend sein. Ähnlich wie bei der GameStop-Aktie begannen die von SatoshiStreetBets inspirierten Meme-Coiner ihren Ausflug in die Welt der Giganten, indem sie sich mit Mainstream-Kryptowährungen wie Bitcoin messen wollten. Daher ist es kaum verwunderlich, dass die Meme Coins im Jahr 2021 den Kryptomarkt überschwemmten. Andererseits haben wir bei Dogecoin gesehen, dass der Preis sinkt, wenn das Interesse der Community nachlässt.
  • Was sind die Tokenomics von Meme Coins?
    Selbst die besten Meme Coins weisen im Vergleich zu Bitcoin einen erheblichen Mangel an Tokenomics auf. Der „OG“ der Kryptowährungen hat einen eingebauten Knappheitsfaktor mit einem endlichen Angebot an Token. Es gibt jedoch eine Liste von Meme Coins mit einem unendlichen Token-Vorrat. Auch verwenden sie in der Regel keinen Burn-Mechanismus, um Token dauerhaft aus dem Verkehr zu ziehen.

    SHIB zum Beispiel hat einen Gesamtvorrat von einer Quadrillion Token. DOGE steht dem in nichts nach und hat bereits über 100 Milliarden Token im Umlauf, ohne dass es einen Maximalvorrat gibt! Das bedeutet, dass der DOGE-Vorrat ewig fließen kann, ohne dass es einen Hahn gibt, der ihn abdreht. Aufgrund von Tokenomics kann sein Wert nicht zu hoch steigen. Mit anderen Worten, der Abwärtsdruck auf den Preis ist aufgrund des unendlichen Tokenangebots immer ein Faktor. 
  • Was sind die Vorteile des niedrigen Preises von Meme Coins?
    Jeder, der ein grundlegendes Verständnis von Angebot und Nachfrage in der Wirtschaft hat, weiß, dass ein hohes Angebot an Coins langfristig die Preise drückt.

    Solch niedrige Preise können jedoch eine günstige psychologische Wirkung auf Spekulanten haben. Selbst die besten Meme Coins können für den Bruchteil eines Pennys verkauft werden. So kann ein Kleinanleger, der 1000 Dollar zur Verfügung hat, sagen: „Sieh mal, ich habe eine Million Token!“ Das ist aufregender als 0,027 Bitcoin zu besitzen (basierend auf dem heutigen Preis). 
  • Einfach zu erstellen
    Dank der Fortschritte in der Softwaretechnologie ist die Entwicklung von Meme Coins weniger zeitaufwändig. Dank des geringeren Aufwands können die Entwickler sie schneller erstellen, um aus dem Trendthema des Tages Kapital zu schlagen. 
  • Betrug bei Meme Coins
    Leider sind einige Gründer von Meme Coins nur wegen des schnellen Geldes dabei. Die Gründer der „Squid“-Coins nutzten beispielsweise die Popularität der Serie „Squid Game“ auf Netflix, um ihren SQUID-Token auf den Markt zu bringen.

    In der Folge stieg der Kurs um mehr als 86.000 %. Das heißt, bis das skrupellose Team mit dem Geld aller Beteiligten in einer Nacht & Nebel-Aktion verschwand. Leider blieb den SQUID-Besitzern nichts als leere Taschen und geplatzte Schnell Reich-Phantasien.

    Investoren müssen sich auch vor Blockchains hüten, die Meme Coins verwenden. Top Meme Coins wie Dogecoin und Shiba Inu basieren auf soliden Grundlagen wie Litecoin bzw. Ethereum, viele andere jedoch nicht.
  • Auf der Liste der Anforderungen an Ihre Meme Coins sollte auch das White Paper stehen. Keines, das mit Tipp- und Grammatikfehlern gespickt ist, sondern ein durchdachtes, gut geschriebenes. Liest sich ein White Paper wie ein schwammiger Artikel ohne konkrete Details, könnte es nur dazu dienen, naive Anleger zu ködern. Also aufgepasst!

Meme Coins – Fundamentales vs. Marketing-Hype

Für den sehr traditionellen Anleger sind alle Kryptowährungen zu riskant, um sie anzufassen. Wie kann man bei einem reinen Glücksspiel überhaupt Fundamentaldaten berücksichtigen? Es gibt jedoch bestimmte Grundlagen, die Krypto-Veteranen berücksichtigen, bevor sie den Sprung wagen.

Nehmen Sie die drei T’s: Team, Technologie und Tokenomics. Bevor Sie langfristig in eine Blockchain investieren, ist es ratsam, diese Faktoren zu untersuchen. Eine effektive Marketingstrategie spielt ebenfalls eine große Rolle für den Erfolg eines neuen Unternehmens. So wichtig die drei T’s auch sind, sie werden bedeutungslos, wenn niemand von dem Projekt weiß. 

Auf der anderen Seite sind Meme Coin-Projekte eher marketingorientiert, ohne die drei T’s zu berücksichtigen. Dieses Ungleichgewicht bedeutet, dass es keine Grundlagen gibt, die das Projekt auf dem Boden halten. Daher können sich die Preise einfach den Launen des Mobs beugen. 

Massenbewegungen durch Angst- und Gier Zyklen wirken sich kurzfristig auf jedes Projekt aus. Diejenigen, die die drei T’s gut beherrschen, können sich jedoch von kurzfristigen Schocks erholen, die durch eine emotionale Community verursacht werden. 

Die Frage ist, was Meme Coins wert sind, wenn der Hype-Zyklus abflaut, die Wale anfangen abzustoßen und die Influencer ihre Meinung ändern. Diese Ereignisse führen dazu, dass Meme Coins schnellere und stärkere Kursschwankungen erleben.

 

Was sind Meme Coins? – Fazit

Was also sind Meme Coins und welchem Zweck dienen sie? Existieren sie nur, um ihre Gründer reich zu machen? Sind sie nichts weiter als überbewertete Unternehmungen, die darauf ausgelegt sind, die Naiven zu schröpfen? Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Kritiker Meme Coins wegen ihres Mangels an Grundlagen und langfristiger Relevanz verreißen können. Doch diese Projekte haben durchaus ihre Berechtigung.

Erstens bieten sie kurzfristige Gewinnchancen. Wilde Kursschwankungen sind nicht unbedingt etwas Schlechtes, wenn es sich um erfahrene kurzfristige Händler handelt. Diese niedlichen Memes können über Nacht zur Sensation werden. Für den Händler, der seine Ein- und Ausstiegspunkte richtig anpasst, winken lebensverändernde Gewinne. 

Zweitens führen Meme Coins neue Menschen in die Kryptowährung ein. Meme Coins könnten als Brücke zu den riesigen Möglichkeiten im Web3 dienen, wie z. B. den Top-Spielen in GameFi. Oder sie könnten sich über das Metaverse informieren. 

Andererseits ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ein „Noob“ von einem abstürzenden Meme Coin getroffen wird. Egal, ob es sich um einen Rug Pull oder einen heftigen Abverkauf handelt, negative Erfahrungen wie diese können die Meinung über Kryptowährungen als Ganzes beeinträchtigen. Es bleibt zu hoffen, dass die lange Liste der Meme Coins neue Menschen mit all den anderen Möglichkeiten der Blockchain-Technologie vertraut macht.