ORBIS BLOG

Virtueller Landbesitz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Spulen Sie ins Jahr 2030 vor. Sie betreten Ihr örtliches Café, bestellen ein Getränk und suchen sich einen Platz in einer ruhigen Ecke. Sie kommen gerade noch rechtzeitig zu Ihrem Meeting. Sie holen Ihre VR/AR-Brille aus Ihrer Tasche und legen sie auf den Tisch vor Ihnen. Sie sieht nicht viel anders aus als eine normale Brille; sie ist leicht und sieht schick aus. Ein kleines VR-Logo auf dem linken Scharnier verrät, dass es sich um ein VR-Gerät handelt. Sie bemerken, dass viele kaffeetrinkende Gäste eine haben. Sie machen Handgesten, um die räumliche Benutzeroberfläche zu steuern, die diese Brille projiziert.

Sie nehmen einen Schluck von Ihrem Kaffee und setzen die Brille auf. Fast augenblicklich befinden Sie sich in Ihrem hellen, geräumigen virtuellen Wohnzimmer. Ein Menü öffnet sich vor Ihnen. Mit einer Handbewegung wählen Sie Ihren Meetingraum als nächstes Ziel aus. Einen Augenblick später materialisiert sich die Welt und Sie stehen vor dem virtuellen Büro Ihres Unternehmens. Sie grüßen einige Ihrer Kollegen, die vor Ihnen angekommen sind.

Wieder verschlafen, was?“, hören Sie von hinten. Sie machen eine Handbewegung und drehen sich um. Es ist Ihr geschätzter Kollege aus Indien. Sie sind ihm noch nie physisch begegnet, aber Sie kennen ihn sehr gut. Sie haben viele Tage zusammen verbracht, um die virtuellen Anlagen des Unternehmens zu besichtigen, die über das Metaverse verteilt sind. Außerdem haben Sie neulich eine Tageswanderung in den Bergen von Somnium Space unternommen.

Sie betreten das Büro und den großen Besprechungsraum, in dem sich bereits viele andere Kollegen versammelt haben.

Während des Treffens besprechen Sie die Entwicklung der virtuellen Grundstücke und Anlagen des Unternehmens, die Statistiken über Ladenbesuche und Vorbeikommen, die weltweiten Marketingkampagnen und deren Einfluss auf den Gesamtabsatz der Produkte des Unternehmens. Die Dinge sehen gut aus. Der Aufwärtstrend der letzten Jahre hat sich weiter beschleunigt. Es wurden fünf neue virtuelle Läden eröffnet, zwei davon in Somnium Space. Sie freuen sich zu erfahren, dass Sie für die neuen Geschäfte in Somnium Space verantwortlich sein werden. Sie kritzeln eine Notiz auf Ihr virtuelles Tablet. Eines Tages werden Sie sich mit dem Innenarchitekten in Verbindung setzen, um sicherzustellen, dass das Erlebnis der Kunden in allen Welten gleich ist, unabhängig davon, welche Welt oder welchen virtuellen Laden sie betreten.

Während einer Besprechungspause verlassen Sie das Büro und springen über eine Teleportatstation in eine andere Welt. Neulich warb ein Geschäft in Somnium für ein tolles Paar Laufschuhe, die aussehen wie die Schuhe, die Sie brauchen könnten. Wenn Sie das Geschäft betreten, werden Sie von einem Vertreter begrüßt.

Sie entscheiden sich für die Schuhe und drücken auf die Schaltfläche „Bestellen“. Die Zahlung erfolgt sofort über Ihre verbundene Geldbörse. Die Transaktion wird in der Blockchain gespeichert. Sie geben die Lieferdaten an und kehren gerade noch rechtzeitig in Ihr Büro in Somnium zurück, um die Sitzung fortzusetzen.

Nach der Besprechung kehren Sie in Ihr virtuelles Wohnzimmer zurück, schalten in den AR-Modus und bestellen einen weiteren Kaffee. Plötzlich sehen Sie ein Bild Ihrer Freundin auftauchen. Ihr Gesichtsausdruck verrät, dass Sie sie besser nicht ignorieren sollten. Sie schalten wieder auf VR um und betreten Ihren gemeinsamen virtuellen Raum, ein wunderschönes Haus mit Blick auf den Grand Canyon. Sie sehen sie bereits auf dem Balkon und sie sieht nicht gerade amüsiert aus.

“Als ich dir gesagt habe, dass es in Ordnung ist, deine Freunde zum Junggesellenabschied deines besten Freundes einzuladen, solange du unser virtuelles Haus aufräumst, bevor ich zurückkomme, welchen Teil davon hast du da nicht verstanden?”

Manche Dinge ändern sich nie.

SIENCE FICTION?

Das hört sich doch so an, oder? Denken Sie einen Moment darüber nach. Was wir hier beschrieben haben, ist das Metaverse, das sich durch einen dauerhaften gemeinsamen virtuellen Raum auszeichnet, der plattformübergreifende und physische Erfahrungen bietet.

In der Geschichte wird es eindeutig geteilt. Sie treffen sich mit Ihren Kollegen im gemeinsamen virtuellen Büro Ihres Unternehmens, das ständig verfügbar ist. Es ist immer in Betrieb. Es existiert, auch wenn Sie nicht da sind. Ihre Freundin, die sich über das Chaos nach dem Junggesellenabschied beschwert, ist ein weiteres Beispiel dafür. Das Haus und das Chaos, das Sie hinterlassen haben, sind zwar virtuell, aber es bleibt bestehen.

Was wir beschrieben haben, ist plattform- und weltübergreifend. Sie sind während einer Sitzungspause nahtlos in dieses Schuhgeschäft gesprungen und haben einen Kauf getätigt. Eine Ware, die an Ihre physische Adresse geliefert wird. Augenblicke später waren Sie wieder in Ihrer Besprechung.

Die physische Welt und die virtuelle Welt existieren nebeneinander in einer neuen, vielschichtigen Realität, und Sie springen nahtlos von einer zur anderen, hinein und hinaus. Sie holen sich Ihren realen Kaffee, treffen sich mit Ihrer (realen) Freundin in Ihrer gemeinsamen virtuellen Wohnung, treffen sich mit Ihren Kollegen in einem Büro, um über Trends und Umsätze zu sprechen. Sie knüpfen auch Kontakte, wenn Sie mit Ihrem Kollegen aus Indien, den Sie im wirklichen Leben nie getroffen haben, in den Bergen von Somnium wandern.

Das Metaverse ist auch ein Geschäft. Ihr Unternehmen verkauft physische Waren, wirbt aber im Metaverse. Tausende von Menschen besuchen Ihre virtuellen Läden, sprechen mit Verkäufern und kaufen Waren. Das alle passiert bereits heute mit dem Internet, das Metaverse jedoch ist die nächste Stufe sozialer Interaktion.

Zugegeben, das mag wie Science-Fiction klingen. Aber die in diesem Artikel beschriebenen Szenarien sind näher, als Sie vielleicht denken. Wir sprechen von diesem Jahrzehnt. Eine Post-COVID-Wirtschaft, die es den Menschen ermöglicht, Kontakte zu knüpfen, Unternehmen über große Entfernungen hinweg zu operieren und mit Kunden auf eine Weise in Kontakt zu treten, die physische Interaktionen imitiert.

VIRTUELLES LAND, EIN STÜCK DES METAVERSE

Mit Blick auf das Metaverse ist der Erwerb von Grundstücken in Somnium Space oder anderen virtuellen Blockchain-Welten viel mehr als nur ein kleiner Sandkasten, mit dem man sich vergnügen kann. Zwar geht es auch darum – die Grundstücke in Somnium Space ermöglichen es Ihnen schließlich, Ihre Kreativität hier und jetzt zu entfesseln -, aber Sie erwerben damit auch eine virtuelle, räumliche Domäne, sozusagen Ihre eigene immersive Ecke im Metaverse.

In den Anfängen des Internets sahen viele Menschen und Unternehmen keine Notwendigkeit, Domänennamen zu registrieren und zu besitzen. Das erscheint heute absurd. Ohne eine Online-Präsenz oder ohne eine Website, kann man doch in der heutigen Welt nicht mehr bestehen, korrekt?

Aber das Metaverse wird das neue Internet sein und in nicht allzu ferner Zukunft wird das Konzept der stationären Computer und das Verwenden eines Flachbildschirms, während man Websites durchsucht, ebenfalls als absurd angesehen werden. Stattdessen wird die räumliche Datenverarbeitung in jeden Aspekt unseres täglichen Lebens eingedrungen sein. Wir werden in einer vielschichtigen, physischen, virtuellen und gemischten Realitätsgesellschaft leben die sich bereits heute aufbaut. Facebook, Microsoft, Nvidia und zahlreiche andere Firmen haben das bereits erkannt. In dieser neuen Realität, mit diesem technologischen Erdrutsch, wird der Besitz von virtuellen Vermögenswerten z.B. in Form von Grundstücken, auf denen man bauen und die man monetarisieren kann, genauso wichtig sein wie der Besitz von physischen Vermögenswerten.

Die Zukunft hat begonnen. Aufregende Zeiten liegen vor uns.